Eine Gemeinschaft voller Leben

Was ist im Jahreskreis grün, zu Pfingsten rot, in der Adventszeit violett und niemals blau?

Genau! - die Messdiener von St. Michael. Sonntag für Sonntag, Messe für Messe bringen wir Farbe an den Altar. Auch wenn es für viele ein hartes Stück Arbeit ist, am Sonntagmorgen vor der Messe aufzustehen, so verrichten wir doch unseren ehrenamtlichen Dienst mit Sorgfalt und Andacht.

Wir, das sind jetzt 38 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 9 und 23 Jahren. Es stimmt, wir waren einmal ein paar mehr zu unseren goldenen Zeiten, aber durch den natürlichen Prozess des Älterwerdens haben sich einige Mitglieder neuen Aufgaben zugewandt. Ganz neu ist auch die Regelung der Gruppenstunden. Wir teffen uns jetzt alle 14 Tage samstags mit allen Altersgruppen von 10. 30 Uhr bis 12.00 Uhr. Diese Regelung erlaubt es uns, sowohl im größeren Verbund der Messdienergemeinschaft als auch in den jeweiligen Kleingruppen intensiv miteinander zu arbeiten und auch größere Projekte zu verwirklichen.

Zu den einzelnen Aktivitäten während der Gruppenstunden gehören Vorbereitung auf besondere Feiertage, Themen der Gesellschaft, Liturgie und des Glaubens, sowie lustige Aktionen wie Plätzchen oder Pizza backen. Ausflüge ins Grüne stehen aber auch auf dem Programm. Ganz oben auf der Hitliste für unsere kleineren wie größeren Messdiener steht die alljährliche Wochenendfreizeit mit wechselnden Zielen, die uns zum Beispiel in diesem Jahr in die Jugendherberge nach Oberhundem und zu den Karl-May-Festspielen nach Elspe geführt hat. Ziel unserer Arbeit ist es, den Kindern die Kirche und Gemeinde näher zu bringen sowie Spaß und Spielfreude innerhalb einer Gemeinschaft zu erleben. Dazu gehört auch der regelmäßige Dienst am Altar bei Messen, Taufen, Hochzeiten und anderen Gelegenheiten innerhalb der Gemeinde.

Insgesamt ist jeder - besonders von den Kleinen - mit Herz bei der Sache und man kann jedes der Kommunionkinder nur einladen, Messdiener zu werden. Hier erlebt ihr viel Spaß und tut auch noch etwas sinnvolles, nicht nur für die Gemeinde sondern auch für euch.